Aktuelle Meldungen

Vom 11. Juli 2011 bis 15. Juli 2011 organisiert der Mühltallauf-Verein und der
KSB Eisenberg wieder eine Ferienfreizeit. Anmeldungen ab sofort  unter
Tel.: 036691/42208 oder unter eisenbergermuehltallauf@freenet.de
Informationen zum Ablauf erfahrt Ihr unten. 

Mühltallauf-Verein

Eisenberg/Thüringen e.V.

Infos 1992-2001 PDF Drucken E-Mail

1992 - 1993 - 1994 - 1995 - 1996 - 1997 - 1998 - 1999 - 2000 - 2001


 

21. Eisenberger Mühltallauf 21.03.1992 (↑oben)

Start / Ziel: Schössersmühle
Teilnehmerzahl gesamt:
15 km
5 km

291 Starter
27 Starter

Gesamtsieger Männer (15km) Heiko Klimmer (SC Chemie Halle)
00:46:55
Gesamtsieger Frauen (15km) Claudia Schmidt (Starkstrom Leipzig)
01:00:30

 

Der 21. Mühltallauf wurde als Ranglistenlauf im DLV-Cup sowie als Thüringer Meisterschaftslauf der Frauen gewertet. Bei frühlingshaften Temperaturen um die 10 Grad Celsius waren die äußerlichen Bedingungen sehr gut.

 

22. Eisenberger Mühltallauf 20.03.1993 (↑oben)

Start / Ziel: Froschmühle
Teilnehmerzahl:
15 km
5 km

219 Starter
158 Starter

Gesamtsieger Männer (15km) Lars Neubauer (SG Wismut Gera)

00:48:43

Gesamtsieger Frauen (15km) Sandra Lachmann (USV Halle)
00:57:24

 

Erstmals in der Geschichte der Mühltalläufe ging es an der Jugendherberge "Froschmühle" los. Alle Aktiven und Gäste wurden hervorragend aufgenommen und betreut.
Älteste Teilnehmerin war mit 55 Jahren Marianne Jankowski aus Brahmenau sowie ältester Teilnehmer Wilhelm Dietrich aus Dessau mit unglaublichen 83 Jahren.

 

23. Eisenberger Mühltallauf 19.03.1994 (↑oben)

Start / Ziel: Froschmühle
Teilnehmerzahl:
15 km
5 km

259 Starter
68 Starter

Gesamtsieger Männer (15km) Frank Oheim (USV Halle)
00:49:38
Gesamtsieger Frauen (15km) Claudia Schmidt (Rennsteiglauf)
00:59:03

 

Vor und während des Laufes behinderte immer wieder starker Regen und böige Winde die Teilnehmer und Helfer. Das Thermometer kletterte lediglich auf zwei Grad über Null. Der Startschuss gab der Landtagsabgeordnete Konrad Illing (CDU). Am Abend des 21. März 1994 übertrug des MDR-Fernsehen eine Zusammenfassung des Laufes im Thüringen-Journal.

 

24. Eisenberger Mühltallauf 18.03.1995 (↑oben)

Start / Ziel: Froschmühle
Teilnehmerzahl:
15 km
5 km

194 Starter
59 Starter

Gesamtsieger Männer (15km) Zdenek Forster (Jistra Domazlice)
00:49:21
Gesamtsieger Frauen (15km) Ina Bachmann (LV Saalfeld)
00:59:08

 

Mit Zdenek Forster gab es den ersten tschechischen Sieg im Hauptlauf in der Geschichte des Eisenberger Mühltallaufes.
Ein großer Dank gilt den Mitgliedern des DRK Eisenberg und der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Eisenberg.

 

25. Eisenberger Mühltallauf 23.03.1996 (↑oben)

Start / Ziel: Froschmühle
Teilnehmerzahl:
15 km
5 km

323 Starter
115 Starter

Gesamtsieger Männer (15km) Heiko Klimmer (SC Chemie Halle)
00:46:56
Gesamtsieger Frauen (15km) Angela Nüske (USV Jena)
00:57:25

 

Mit den 438 Teilnehmern am 25. Mühltallauf wurde die magische Grenze von 9.000 Läufern seit Bestehen dieser Veranstaltung im Jahr 1972 übertroffen.
Sportfreund Hans-Joachim Manthey (Grün-Weiss Triptis) erhielt für seine seit 1976 ununterbrochene Treue zum Mühltallauf ein Erinnerungsgeschenk überreicht.

 

26. Eisenberger Mühltallauf 22.03.1997 (↑oben)

Start / Ziel: Froschmühle
Teilnehmerzahl:
15 km
5 km

159 Starter
95 Starter

Gesamtsieger Männer (15km) Heiko Klimmer (SC Chemie Halle)
00:47:19
Gesamtsieger Frauen (15km) Tanja Semjonowa (VfL Leipzig)
01:01:17

 

Trotz der widrigen Bedingungen säumten auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Zuschauer die Strecke im Eisenberger Mühltal und sorgten für lautstarke Anfeuerungsrufe an die Läufer. Zum ersten Mal in der 26-jährigen Geschichte des Laufes wurde der "Thüringer Zahnärztelauf" (Sieger Sportfreund Ullrich Kallenbach, Rennsteig-Laufverein), gestartet.

 

27. Eisenberger Mühltallauf 21.03.1998 (↑oben)

Start / Ziel: Froschmühle
Teilnehmerzahl:
15 km
5 km

243 Starter
192 Starter

Gesamtsieger Männer (15km) Zdenek Forster (Jiskra Domazlice)
00:49:00
Gesamtsieger Frauen (15km) Josefa Matheis (TSG Eisenberg/Pfalz)
00:57:24

 

Mit über 300 Voranmeldungen zum 27. Mühltallauf wurde ein Rekord aufgestellt - und mit weiteren 200 Nachmeldungen am Lauftag konnte keiner rechnen. Deshalb kam der Zeitplan ein wenig ins Schwanken - ein positives Problem, welches auch bewältigt wurde.
Das Preisgeld für einen neuen Streckenrekord wurde durch Bürgermeister Burkhardt Wartner (BRI) auf 500 D-Mark erhöht, konnte aber auch in diesem Jahr nicht ausgehändigt werden.

 

28. Eisenberger Mühltallauf 20.03.1999 (↑oben)

Start / Ziel: Froschmühle
Teilnehmerzahl:
15 km
5 km

189 Starter
124 Starter

Gesamtsieger Männer (15km) Zdenek Forster (AC Domazlice)
00:49:29
Gesamtsieger Frauen (15km) Tanja Semjonowa (VfL Leipzig)
01:00:19


Die Dominaz der Läufer aus Domazlice war deutlich an den Endplatzierungen zu sehen, vier Läufer unter den ersten 13 Teilnehmern sagt alles aus. Für die wertvollste sportliche Leistung sorgte der Hermsdorfer A-Jugendliche, Sebastian Harz, der den Zweitplazierten in seiner Altersklasse um knapp sechs Minuten hinter sich ließ.
Unter den Teilnehmern befanden sich zwei Zahnärztinnen und elf Zahnärzte.

 

29. Eisenberger Mühltallauf 18.03.2000 (↑oben)

Start / Ziel: Froschmühle
Teilnehmerzahl:
15 km
5 km

194 Starter
147 Starter

Gesamtsieger Männer (15km) Heiko Schinkritz (SG Adelsberg)
00:48:16
Gesamtsieger Frauen (15km) Tanja Semjonowa (VfL SAL Leipzig)
00:59:50

 

Viel Glück hatten die Teilnehmer des diesjährigen Laufes mit dem Wettergott, am gesamten Lauftag herrschte strahlender Sonnenschein.
Trotz Vollsperrung der gesamten Strecke erzwang sich ein Mercedes-Fahrer den Weg in Richtung Kursdorf und drängte dabei einen Läufer in den Straßengraben. Zum Glück konnte die Polizei den Übeltäter festnehmen und Anzeige erstatten.

 

30. Eisenberger Mühltallauf 17.03.2001 (↑oben)

Start / Ziel: Froschmühle
Teilnehmerzahl:
15 km
5 km

316 Starter
127 Starter

Gesamtsieger Männer (15km) Torsten Grube (SC DHfK Leipzig)
00:48:37
Gesamtsieger Frauen (15km) Ulrike Schwalbe (CLV Megware Chemnitz)
00:57:26c

 

Nach der Wende gab es noch nie ein solch großes Teilnehmerfeld wie in diesem Jahr.
Zahlreiche weitgereiste Gäste und Teilnehmer nutzten die günstigen Übernachtungsmöglichkeiten in einer der Mühltalsmühlen zu einem verlängerten Wochenende im grünen Thüringen.
Trotz Dauerregens war es wieder einmal eine gelungen Veranstaltung.

 
 
Joomla Template Tutorial by JoomlaShack