Aktuelle Meldungen

Habt Ihr Lust auf Sport und Bewegung, dann werdet Mitglied im Mühltallaufverein. Unser Training findet immer Dienstags statt. Trainingszeiten sind  von 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr im Stadion des Friedens bzw. in der kalten Jahreszeit in der Sporthalle in der Goethestraße. Näheres erfahrt Ihr bei den Übungsleitern oder unter 036691/42208.

Mühltallauf-Verein

Eisenberg/Thüringen e.V.

Infos 1982-1991 PDF Drucken E-Mail

1982 - 1983 - 1984 - 1985 - 1986 - 1987 - 1988 - 1989 - 1990 - 1991


 

11. Eisenberger Mühltallauf 27.03.1982 (↑oben)

Start / Ziel: Schössersmühle
Teilnehmerzahl gesamt:
15 km
5 km
3 km

635 Starter
115 Starter
ca. 50 Starter
Gesamtsieger Männer (10km) Gerhard Wetzig (DHfK Leipzig)
00:46:31
Gesamtsieger Frauen (15km) Katrin Jäger (SC Motor Jena)
01:00:34

 

Temperaturen um die 20 Grad Celsius. Rekordbeteiligung für den Hauptlauf über 15 km mit 635 Sportfreunden, darunter 58 Frauen aus neun Bezirken der DDR. Ein sehr spannendes Rennen im 15-km-Lauf der Männer.

 

12. Eisenberger Mühltallauf 26.03.1983 (↑oben)

Start / Ziel: Schössersmühle
Teilnehmerzahl:
15 km
5 km

628 Starter
121 Starter
Gesamtsieger Männer (15km) Frank Kase (SC Chemie Halle)

00:46:57

Gesamtsieger Frauen (15km) Katrin Jäger (SC Motor Jena)
01:00:34

 

Erschwerte Bedingungen bei Temperaturen um die 7 Grad Celsius und Schneeregen für alle Teilnehmer.

 

13. Eisenberger Mühltallauf 31.03.1984 (↑oben)

Start / Ziel: Schössersmühle
Teilnehmerzahl:
15 km
5 km

565 Starter
150 Starter
Gesamtsieger Männer (15km) Joachim Truppel (SC Motor Jena)
00:46:20
Gesamtsieger Frauen (15km) Birgit Weinhold (SC Motor Jena)
00:54:08

 

Bei Temperaturen von nur 4 Grad Celsius und wechselhaftem Wetter waren die Bedingungen im Eisenberger Mühltal sehr gut.

 

14. Eisenberger Mühltallauf 30.03.1985 (↑oben)

Start / Ziel: Rudolf-Elle-Krankenhaus
Teilnehmerzahl:
15 km
5 km

402 Starter
106 Starter
Gesamtsieger Männer (15km) Frank Kase (SC Chemie Halle)
00:46:49
Gesamtsieger Frauen (15km) Kristina Garlipp (SC Motor Jena)
00:54:09

 

Als Hauptkampfrichter wurden die Sportfreunde Hans-Peter Schenker sowie Hauptzeitnehmer Sportfreund Rolf Aue eingesetzt. Wechselhaftes Wetter bei Temperaturen um die 10 Grad Celsius und sehr guten äußerlichen Bedingungen.

 

15. Eisenberger Mühltallauf 22.03.1986 (↑oben)

Start / Ziel: Schössersmühle
Teilnehmerzahl:
15 km
5 km

468 Starter
88 Starter
Gesamtsieger Männer (15km) Michael Heilmann (TSC Berlin)
00:45:28
Gesamtsieger Frauen (15km) Birgit Schuckmann (BSG Bergmann-Borsig Berlin)
00:55:46

 

Die Auswertungen des diesjährigen Eisenberger Mühltallaufs nahmen die Sportfreundin Ingrid Flögel sowie der Sportfreund Heinz Stöckel vor. Es herrschten bei angenehmen 10 Grad Celsius sehr gute Bedingungen für die Teilnehmer und Helfer.

 

16. Eisenberger Mühltallauf 21.03.1987 (↑oben)

Start / Ziel: Schössersmühle
Teilnehmerzahl:
15 km
5 km

445 Starter
95 Starter
Gesamtsieger Männer (15km) Werner Schildhauer (SC Chemie Halle)
00:46:16
Gesamtsieger Frauen (15km) Uta Kratzer (SC Motor Jena)
00:59:11

 

Die Wettkampfbedingungen wurden durch teilweise vereiste bzw. schneebedeckte Straßenabschnitte erheblich erschwert. Trotzdem setzte sich mit Werner Schildhauer einer der besten Langstreckenläufer Europas durch.

 

17. Eisenberger Mühltallauf 19.03.1988 (↑oben)

Start / Ziel: Schössersmühle
Teilnehmerzahl:
15 km
5 km

331 Starter
62 Starter
Gesamtsieger Männer (15km) Sven Wille (SC Chemie Halle)
00:46:12
Gesamtsieger Frauen (15km) Kristina Garlipp (SC Motor Jena)
00:54:13

 

Noch am Vortage wurde das Mühltal von Schneeschauern heimgesucht. Am Tage des Laufes herrscht freundliches, teils sonniges Wetter - 10 Grad Celsius! Eben ein "Start in den Frühling".
Erstmals in der Geschichte dieses Laufes wurde für jeden Läufer eine doppelte Zeitnahme gesichert. Grund: Der Veranstalter nutzte für die Zeitnahme und Auswertung neben der gewohnten Zeitmessung eine elektronische Anlage. Vertrauen ist gut - Kontrolle ...!
Nach Beendigung des Laufes war es für das Gros der Läufer möglich, den eigenen Zieleinlauf noch einmal zu verfolgen. Dazu bedienten wir uns einer Videoanlage des SC Motor Jena - einschließlich des Reporters.
Die Ehrenpreise waren auch in diesem Jahr wieder sehr begeht: Töpferwaren aus Bürgel und Blumenhocker aus den Möbelwerken.

 

18. Eisenberger Mühltallauf 18.03.1989 (↑oben)

Start / Ziel: Schössersmühle
Teilnehmerzahl:
15 km
5 km

348 Starter
91 Starter
Gesamtsieger Männer (15km) Michael Heilmann (TSC Berlin)
00:45:58
Gesamtsieger Frauen (15km) Barbara Reichenbächer (SG Würchwitz)
01:03:20


Sportfreundin Ingrid Flögel wird als vorbildliche Kampfrichterin des Deutschen Verbandes für Leichtathletik (DVfL) der DDR ausgezeichnet.
Die vorherrschenden frühlingshaften Temperaturen sorgten somit für ausgezeichnete Laufbedingungen.

 

19. Eisenberger Mühltallauf 17.03.1990 (↑oben)

Start / Ziel: Schössersmühle
Teilnehmerzahl:
15 km
5 km

272 Starter
33 Starter
Gesamtsieger Männer (15km) Steffen Grosse (SC DHfK Leipzig)
00:48:31
Gesamtsieger Frauen (15km) Gitta Hohnbaum (WBK Gera)
01:02:13

 

Bei frühlingshafter Pracht waren 24 Stunden vor dem ersten Startschuss die letzten Baufahrzeuge vom Gelände der Schössersmühle weggefahren. Trotz der wirtschaftlichen Situation ist es den Gönnern des Eisenberger Mühltallaufs gelungen, diese traditionelle Veranstaltung am Leben zu halten. Ein großes Dankeschön an alle Helfer, Sponsoren und Läufer.

 

20. Eisenberger Mühltallauf 16.03.1991 (↑oben)

Start / Ziel: Schössersmühle
Teilnehmerzahl:
15 km
5 km

334 Starter
31 Starter
Gesamtsieger Männer (15km) Heiko Klimmer (SC Chemie Halle)
00:45:11
Gesamtsieger Frauen (15km) Sandra Lachmann (USV Halle)
00:57:18

 

Schirmherr Landrat Dr. Jeuk gab bei hervorragenden Witterungsbedingungen und guter Streckenführung den Startschuss zum "Zwanzigsten".
Waldemar Czierpinski und Werner Schildhauer hoffen, auch beim "Einundzwanzigsten" dabei zu sein.
Jana Sörgel aus Tautenhain wurde bei dieser Veranstaltung "Thüringer Straßenmeisterin der Juniorinnen".

 
 
Joomla Templates from JoomlaShack